Freitag, 28. September 2012

Buchpflege 1: Ein schiefes Buch wieder 'gerade lesen'

Wenn bei einem gebundenen Buch der Rücken und der Buchblock verzogen sind, lässt sich das wieder beheben, indem man das schiefe Buch wieder gerade liest.



Dazu 'liest' man das Buch von hinten nach vorne.
Das Buch einmal umdrehen, sodass die Rückseite vor euch liegt.
Das Ganze dann nochmal um 180° drehen, so dass der Text auf dem Kopf steht.


Um den Rücken wieder zu begradigen, müsst ihr jetzt Seite für Seite umblättern und in der Mitte mit leichtem Druck darüberstreichen. Das dauert je nach Seitenzahl ein bisschen, aber es lohnt sich:





Carl Tanera: Eine Weltreise. Reisebriefe. Berlin, 1903.




1. Ein schiefes Buch gerade lesen

2. Lederbände pflegen

3. Pergamentbände säubern

4. Stempel am Schnitt entfernen

5. Schutzumschläge reparieren

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein toller Tipp^^ muss ich gleich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist ja echt simpel umzusetzen. Danke für den tollen Tipp!

    AntwortenLöschen
  3. Hey du (:
    Morgen ist es dann so weit. Ich würde dich gern zum Blog der Woche machen. Leser bist du ja bereits. Aber dennoch würde ich mich freuen, wenn du meine Aktion nur kurz erwähnen würdest.
    Liebe Grüße, Caro.

    AntwortenLöschen
  4. Bitte mehr von den Tipps, in meiner öffentlichen Bücherrei sind sehr sehr sehr strenge Damen an der Rückgabe, die bemängeln sogar das..

    Grüße vom lauwarmen Teetropfen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, was bemängeln die strengen Bibliothekarinnen denn noch?

      Löschen
  5. DANKE für diesen Tipp! Ich hab immer wieder das Problem mit schief gelesenen Büchern und es stört mich wirklich. Werde ich bald mal mit einem schiefen Buch probieren. :)

    AntwortenLöschen